Das Kriminal Dinner

Krimidinner – Nervenkitzel und Genuss!

Teilen Sie auch diese Leidenschaft für spannende Krimis und kulinarische Highlights? Dann freuen Sie sich auf ein spannendes Krimidinner! – Was das ist? Ein köstliches 3-Gänge-Menü in stilvollem Ambiente umrahmt von einem spannenden Kriminalfall.

Einlass ab 18.3o Uhr | Menü-Service & Beginn ab ca. 19.oo Uhr


Das Kriminial Dinner "Sherlock Holmes und die vergiftete Maultäschlesupp"

Sherlock Holmes und die vergiftetet Maultäschlesupp (schwäbisch)
Sonntag o2.o5.2o2o um 19.oo Uhr & Sonntag o6.12.2o2o um 17.oo Uhr

Ja, Sie haben richtig gelesen, den berühmten Meisterdetektiv Sherlock Holmes und meine Wenigkeit, Dr. Watson, hat es ins schwäbische Ländle verschlagen. Zugegebenermaßen nicht ganz freiwillig. Nun speisen wir also hier just zu der Zeit im Nebenraum des Restaurants, in dem Sie heute Abend ein köstliches Menü genießen.

Auf der Flucht vor seiner Tischnachbarin, der endlos plaudernden schwäbischen Baronin, verpasst der Detektiv nur knapp den vermeintlichen Mord am Gatten der Gastgeberin, dem Baron von Zuckerberg. Gut, seine gesundheitliche Verfassung war nicht mehr die Beste. Aber so plötzlich vornüber in die Maultäschlesupp zu fallen ist auch im Schwabenland nicht die feine englische Art zu sterben. Für Sherlock Holmes jedoch ist der bis dahin tödlich, langweilige Abend gerettet. Ein Mundartkrimi steht an, ein äußerst kniffliger Fall zudem. Die Befragung der Zeugen, des Gerichtsmediziners und einiger der Dinnergäste lässt so manches Unschuldslämmle im Saal verdächtig erscheinen. Möglicherweise haben aber auch Sie bald die Lösung parat, denn Sie haben heute Abend ja auch noch ein Wörtle mitzureden.

Tickets erhalten Sie hier (o2.o5.2o2o) sowie für den Dezembertermin (o6.12.2o2o) hier.


Das Kriminal Dinner - Mord im Louvre

Eine Leiche im Louvre
Samstag 23.o1.2o21 um 19.oo Uhr

Wir befinden uns im Pariser Louvre im Jahre 1958. Valérie LaVoyante, seit vielen Jahren im Louvre als Kunsthistorikerin unverzichtbar, hat zu einem feierlichen Empfang geladen. Et voilà… Sie sind Teil dieser illustren, hochkarätigen und kunstverständigen Gesellschaft als La Voyante plötzlich die Bombe platzen lässt: Das Herzstück des Louvres, die weltberühmte „Mona Lisa“, ist nicht ganz echt. Eine Fälschung! Diese schockierende Nachricht wirft bei allen Anwesenden viele Fragen auf. Wo ist die Echte? Wer hat sie im Besitz und ist sie unversehrt?

Leider können nicht alle Anwesenden die Lösung dieser brennenden Fragen erleben, denn kurz nach der Enthüllung wird plötzlich eine Leiche gefunden! Es befindet sich ein kaltblütiger und entschlossener Mörder im Louvre – aber wer ist es? Die Pariser Polizei ist leider mehr als „verhindert“. Also ist es an Ihnen die Spuren zu deuten und den Mörder zu entlarven. Eine spannende Reise in die Vergangenheit und ein kniffliger Mordfall erwarten Sie.

Tickets erhalten Sie hier


Das Kriminal Dinner - Blutbad im Gemeinderat

Blutbad im Gemeinderat (schwäbisch)
Samstag 27.o3.2o21 um 19.oo Uhr

Stellen Sie sich einen beschaulichen Ort im schönen Schwabenländle vor. Umgeben von Flüssen, Wiesen und hügeliger Landschaft liegt Grünloiblingen. Das Dörfchen, fernab von jeglichem Großstadtgetümmel, aufregendem Nachtleben oder hektischem Umtrieb, lädt in einer beharrlichen Beschaulichkeit dazu ein dort seine Heimat zu finden. Alles läuft seit Jahrzehnten in der gleichen Konstanz, Tag für Tag, Jahr für Jahr, bis zu dem Tag an dem das beliebte Gemeindeoberhaupt, der Grünloiblinger Bürgermeister, ermordet aufgefunden wird. Ein Mord in Grünloiblingen? Und dann auch noch der allseits geschätze Bürgermeister? Polizeihauptmeister Gustav Häberlein steht vor einem schwierigen Rätsel. Mit seiner Kofferschreibmaschine und seiner Vesperbox geht es auf die Suche nach dem Kriminellen. Kommt der skrupellose Mörder etwa aus den Reihen der verschworenen Dorfgemeinschaft? Oder war es ein Zugereister, ein Neigeschmeckter, gar ein Badenser? Was hat Eulalia Schreiblinger mit der ganzen Geschichte zu tun und wie weit ist sie in die Machenschaften des Gemeinderates verstrickt.

Tickets erhalten Sie hier